Nachricht 3

FSV verlängert mit Münch und Schwartz

Trainer-Duo bleiben bis 2022 / Aufstieg in A-Klasse erreichen

Der FSV Bretzenheim geht mit seinem Trainer-Duo Matthias Münch und Stefan Schwartz in die Saison 2021/2022. Darauf haben sich der Verein und seine Trainer unter der Woche geeinigt.

Münch ist seit Oktober 2019 zunächst interimsmäßig, seit Januar diesen Jahres dann etatmäßig als Cheftrainer beim FSV verantwortlich. Schwartz kam im Sommer als Spielertrainer-Partner von der SpVgg Ingelheim dazu. Nach holprigem Saisonstart in der B-Klasse steht das Team nach zuletzt sechs Siegen am Stück auf dem 3.Platz der B-Klasse I.

„Es war unser absoluter Wunsch mit Matze und Stefan weiterzumachen. Gemeinsam wollen wir den eingeschlagenen Weg weitergehen. Als gemeinsames Ziel haben wir für die kommenden 1 1/2 Jahre den Aufstieg in die A-Klasse definiert“, erklärt FSV-Geschäftsführer Kai Hoffmann. Auch bei den Trainern merkt man die Freude und Motivation für die Fortsetzung der gemeinsamen Zeit: „Ich freue mich riesig für das Vertrauen, aber vor allem auf die kommenden Spiele und Saison. Es war mein Wunsch, um ein weiteres Jahr zu verlängern“, berichtet Matthias Münch. Schwartz ergänzt: „Aktuell läuft vieles gut. Gemeinsam wollen wir weiter hart arbeiten und den FSV Schritt für Schritt stärker machen. Für mich persönlich ist es sehr wichtig auch die Jugend mehr und mehr ins Boot zu holen. Auch da sind wir auch auf einem hervorragenden Weg.“

Die trainings- und spielfreie Zeit wollen die Verantwortlichen für die Personalplanung nutzen. „Im Vordergrund steht unseren aktuellen Kader zusammenzuhalten. Schaffen wir das, brauchen wir nur punktuell Verstärkungen“, berichtet Hoffmann. Dabei legt er auf eines besonderen Wert: „Jeder, der zusagt, muss uns ligaunabhängig sein Wort geben. Diese Planungssicherheit brauchen wir in der aktuellen Zeit umso mehr.“

Auch rundum die Mannschaft will der Verein sich weiter verbessern. Wir haben mit dem Team rundum Christian Gleich und Dominic Großmann hervorragende Betreuer. Aber um zum einen diese bei ihren weiteren Vereinsaufgaben zu entlasten, als auch die Belastung insgesamt für alle auf einem eträglichen Maß zu halten, will der Verein sich breiter aufstellen. Davon soll auch die 2.Mannschaft profitieren, die aktuell nur „indirekt“ davon profitiert. Auch im Bereich der Spieltagsorganisation, die gerade in Corona-Zeiten mti Einlass- und Abstandskontrollen noch aufwendiger geworden ist, möchte der Verein mehr Mitstreiter finden. „Einlasskontrolle, Kartenverkauf, Bewirtschaftung von Getränke- und Essensverkauf. Das sind schon einige Aufgaben. Wenn wir da ein Team von drei-vier Personen hätten, die sich darauf konzentrieren könnten, wäre das für den Verein ein Riesengewinn“, führt Hoffmann aus.

Interessierte können sich beim Geschäftsführer per E-Mail an kai.hoffmann@fsv-bretzenheim.de melden.