Jugend

Hallo und herzlich Willkommen bei den „Jungen Wilden vom FSV Bretzenheim“. An dieser Stelle möchten wir Ihnen unsere zwei Mädchenmannschaften, sowie neun Jungenteams vorstellen. Mit Mannschaftsfoto, Trainingszeiten, -ort und unseren zahlreichen lizensierten oder studierten Übungsleitern und Trainern.


5.Jugendtag erneut voller Erfolg für Jugendabteilung

D1 verteidigen Titel / Degenia gewinnt bei E-Junioren

Der 5. Jugendtag des FSV Bretzenheim am Samstag, 18. August 2018, war einmal mehr ein voller Erfolg für die Jugendabteilung. Trotz des sehr warmen Wetters war bereits am frühen Vormittag der Sportplatz voll mit Zuschauern, die sich über jede Menge Tore und einen späteren Turniersieger im FSV-Dress freuen konnten.

Um 9.00 Uhr begann das muntere Treiben auf dem Sportgelände. Insgesamt 20 F- und E-Juniorenmannschaften waren gekommen, um in jeweils mindestens drei Spielen ihre Form kurz vor dem Saisonstart zu testen. Bei den F-Junioren stand dabei einmal mehr der Spaß im Vordergrund, kein Zählen von Toren und Punkten. Vertreten waren dabei auch drei F2-Juniorenmannschaften, die sich mit der F-Jugend unseres FSV messen konnten.

Bei den E-Junioren ging es von Beginn an gleich in die Vollen. Jede Menge Tore bekamen die weit über 200 Zuschauer zu sehen. Los ging es mit einem Eröffnungssieg unserer E1, die 2:0 gegen FC Meisenheim II gewann. Leider der letzte Sieg unserer E1 an diesem Tag. Gleiches galt für die E2, die 2:0 gegen die E1 des VfL Rüdesheim gewann und sich ansonsten als fairer Gastgeber zurückhielt und den Gegner den Vortritt überließ. Im Viertelfinale war für unsere E1 dann Endstation gegen den FV Budenheim (0:2) und unsere E2 gegen die JSG Merxheim/Meddersheim (0:2). In zwei spannenden Halbfinals zogen die TSG Planig und der TSV degenia Bad Kreuznach mit 2:0-Siegen verdientermaßen ins Finale ein. Dort konnte sich nach regulärer Spielzeit kein Team durchsetzen, so dass die Entscheidung im Achtmeterschießen fallen musste, so sich die Degenia-Kicker treffsicherer zeigten und mit 3:0 die Oberhand behielt.

Doch nicht nur auf dem Platz war einiges los. Bereits zur Mittagszeit waren am Grillstand die Bratwürste, und an der Kuchentheke die süßen Köstlichkeiten fast vollends vergriffen. Wohl gemerkt. 350 Würste bis 12 Uhr und fast 20 Kuchen. Hungrige Zuschauer, durstige Spieler und dann acht weitere Mannschaften bei den D-Junioren.

Hier ging es in zwei Vierergruppen und anschließenden Platzierungsspielen, um den Turniersieg. Leider musste die mit nur acht Spielern angereiste JSG Soonwald vor dem ersten Spiel schon die Heimreise antreten. Ein Spieler verletzte sich beim Aufwärmen, so dass man nur noch 6 Feldspieler zur Verfügung gehabt hätte. Zu wenig für vier Spiele. So wurden die Spiele der Gruppe A auf 15 Minuten verlängert, um den verbleibenden Mannschaften einen Ausgleich zu verschaffen. Besonders treffsicher zeigten sich in der Vorrunde vor allem unsere heimische D1, die Degenia KH II 3:1 und zuvor FSV Nieder-Olm mit 5:0 schlug, und die Gäste aus Kaiserslautern von der JSG Erfenbach-Wiesenthalerhof, die ihre Gruppenspiele gegen JSG Stetten (4:0), FSV Bretzenheim II (3:0) und Degenia KH III (2:0) problemlos gewannen. Während unsere D2 damit am Ende Siebter wurde, spielte unsere D1 folgerichtig das Finale gegen Erfenbach-Wiesenthalerhof. Ein spannendes Finale, mit Torchancen auf beiden Seiten. Am Ende aber ohne Tore nach regulärer Spielzeit und damit auch bei den D-Junioren einer Turniersiegentscheidung vom Punkt. Hier zeigte sich FSV-Schlussmann Tim Grunwald als sicherer Rückhalt und wehrte zwei Neunmeter der Lautrer ab und sicherte so der D1 den Turniersieg, wie dies bereits im Vorjahr gelang.

Den Abschluss bildete das Testspiel unserer C1, die die SpVgg Ingelheim empfang. Hier zeigte die C1 bereits nach wenigen Sekunden, dass mit ihr in dieser Saison in der Landesliga zu rechnen ist. Nach wenigen Sekunden stand es bereits 1:0, kurz darauf schon 2:0 und auch wenn die Gäste zu Chancen kamen, wurde es schlussendlich ein ungefährdeter 5:0-Erfolg unserer U15.

Der FSV bedankt sich an dieser Stelle bei allen 28 Mannschaften, die sich angemeldet und teilgenommen haben. Bei allen Helfern, ohne die diese Veranstaltungen nicht möglich wären und natürlich bei den Schiedsrichtern der E- und D-Junioren für die souveräne Leitung der Spiele.